Neuigkeiten rund um Sans Souci

Karin Svete

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen in regelmäßigen Abständen Neuigkeiten rund um Sans Souci präsentieren.
Hier werden Sie ebenso Ankündigungen unserer Veranstaltungen (Vorträge, Feste, Tag der offenen Tür, etc.) sowie von uns erstrittene Urteile und Gerichtsentscheidungen wiederfinden.
Auch über besonders wichtige Rechtsprechung in unseren Tätigkeitsschwerpunkten werden wir Sie hier unterrichten.

Sans Souci bei Frontal 21

Am 28.05.2013 wurde unter Mitwirkung von Sans Souci ein Beitrag zum Thema "Pflegestufe abgelehnt - Krankenkassen gegen Patienten" bei Frontal 21 im ZDF ausgestrahlt. Zum Inhalt: "Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) prüft hunderttausendfach im Jahr, ob Versicherte eine Pflegestufe bezahlt bekommen und wenn ja, welche. Doch viele dieser Gutachten sind falsch, so dass Pflegebedürftige ohne ausreichende Hilfe zurückbleiben. Frontal21 begleitet eine Pflegeberaterin, die schon tausenden Menschen geholfen hat, im Kampf gegen den MDK. (Quelle: Internetseite Frontal 21)

Das Manuskript zum Nachlesen finden Sie hier [147 KB] . Und wer es lieber in Bildern mag, kann sich die komplette Sendung hier noch einmal anschauen.

Viele Grüße,
das Team von Sans Souci

SWR-Marktcheck bat Sans Souci um Expertenrat

Sendung SWR Marktcheck vom 31.05.2012 - Erfolgt die Einstufung willkürlich?

Wer seinen Alltag nach einer Erkrankung oder einem Unfall als Pflegebedürftiger nicht mehr allein bewältigen kann, müsste eigentlich von der Pflegeversicherung finanziell unterstützt werden. Doch die notwendigen Pflegeleistungen werden nicht immer anerkannt. MARKTCHECK hakte nach - und bat auch Sans Souci um Expertenrat.

Sehen Sie hier den Beitrag (Link zur SWR Mediathek).

AMSEL-Vortrag am 30. März 2011

Pflegebedürftig - was nun? Die Leistungen der Pflegeversicherung.

Am 30. März 2011 hat Sans Souci im Rahmen der AMSEL-Fachvorträge zum Thema Multiple Sklerose über die Leistungen und die Leistungsvoraussetzungen informiert, die an Multipler Sklerose-Erkrankter sowie deren pflegenden Angehörigen zustehen. Der Vortrag richtete sich an MS-Erkrankte, die pflegebedürftig sind oder es in naher Zukunft werden könnten. Die Themen im Einzelnen waren:

Sans Souci beim Bundesminister für Gesundheit

Laut Aussage des Bundesministers für Gesundheit, Dr. Phillip Rösler, soll 2011 das Jahr der Pflege werden. Aus diesem Grunde gibt es in diesem Jahr eine Reihe von Dialogveranstaltungen mit den Beteiligten aus dem Pflegebereich. Am Montag, den 14. Februar 2011 lud das Bundesministerium zur Gesprächsrunde über die Situation pflegender Angehöriger ein. Sans Souci war dabei und vertrat dort den Standpunkt, dass der Gesetzgeber alle Instrumente zur Verfügung stellt, die deutsche Pflegeversicherung zu einem Erfolgsmodell werden zu lassen. Es krankt nämlich nicht an den gesetzlichen Grundlagen, sondern lediglich an deren konkreten Umsetzung im Einzelfall. Richtig angewendet, entlastet die Pflegeversicherung sehr wohl die Pflegebedürftigen und deren Angehörige sowohl in finanzieller als auch personeller Hinsicht in einer angemessener Weise. Unsere Klienten können dies bestätigen.

Berichte zum Thema finden Sie hier:
Tagesschau vom 14. Feb. 2011 (Windows Media Player oder Quicktime vorausgesetzt)
Heute-Sendung vom 14. Feb. 2011 [ KB]

Januar 2011 - Neujahrstreffen der AMSEL

Annette Widmann-Mauz Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, im Gespräch mit K. Svete

Der Einladung der AMSEL zu ihrem traditionellen Neujahrstreffen am 15.01.2011 in die Filderhalle nach Leinfelden-Echterdingen sind die Mitarbeiter von Sans Souci sehr gern gefolgt. Eröffnet wurde die Veranstaltung vom AMSEL-Vorsitzenden Adam Michel, der in seinem Rückblick auf das vergangene Jahr die zahlreichen Erfolge hervorhob und sich bedankte bei allen Mitgliedern des Vorstands, der Schirmherrin Ursula Späth, allen ehrenamtlichen Mitarbeitern und insbesondere bei der anwesenden parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, Annette Widmann-Mauz. Frau Widmann-Mauz berichtete in ihrem anschließenden Gastvortrag über die Herausforderungen in der Gesundheitspolitik und vor allem im Bereich der Pflege. Frau Svete fand anschließend Zeit, sich eben zu diesem Thema noch einmal direkt mit der Staatssekretärin auszutauschen. Nach einem Ausblick in das Jahr 2011 durch Herrn Prof. Dr. med. Horst Wiethölter und einigen Ehrungen wurde der Vormittag mit einem leckeren Essen abgerundet. Wir bedanken uns noch einmal ausdrücklich für die Einladung und freuen uns auf ein spannendes Jahr 2011.

Januar 2011 - Vortrag bei der AMSEL Reutlingen

Ohne Pause ging es nach dem Neujahrsempfang sogleich zurück nach Reutlingen, wo die AMSEL-Kontaktgruppe Reutlingen auf uns wartete. Auf Einladung vom Kontaktgruppenleiter Uwe Rehrmann gaben wir den Anwesenden wertvolle Tipps im Umgang mit der Pflegeversicherung. Zu einem gelungenen Tag trug die gemütliche und ungezwungene Atmosphäre bei. Wir bedanken uns auch hier für die Einladung und freuen uns auf eine weitere intensive Zusammenarbeit.

November 2010 - Die geplante Pflegereform

Karin Svete Entscheidend wäre die richtige Anwendung der heutigen Gesetze.

Die geplante Pflegereform wirft ihre Schatten voraus. An einem Nachmittag erklärte das Team von Sans Souci den Führungskräften der Diakonie Stetten die Hintergründe und den aktuellen Stand der Überlegungen des Gesundheitsministeriums zur Einführung einer weiteren Pflegereform. Im Mittelpunkt standen dabei die Überarbeitung des aktuellen Pflegebegriffs sowie das neue Begutachtungsassessment. "Noch weiß niemand genau, wie die Reform am Ende aussehen wird, dennoch macht es Sinn, sich schon jetzt damit zu befassen, um für alles gewappnet zu sein",

so Helmut Reder, Leiter der "DS Dienste für Senioren der Diakonie Stetten". Fazit der Veranstaltung war, dass es viel Anderes, aber wenig Neues geben wird. "Wenn bei den vorliegenden Reformvorschlägen auch nicht alles schlecht ist, entscheidend ist doch die richtige Anwendung der Gesetze und Richtlinien, die wir jetzt schon haben. Und das Geld für eine Reform sollte lieber in die Pflege und die Bedürftigen gesteckt werden", so die klare Botschaft von Karin Svete an die Teilnehmer. Wir danken Herrn Reder für die Einladung freuen uns auf weitere Veranstaltungen in dieser Art.

Januar 2009 - Rohrkrepierer Pflegestufe "Null"

Seit dem 1. Juli 2008 gibt es in Deutschland die so genannte Pflegestufe "Null". Damit sollte vor allem Demenzkranken, die nicht in die Pflegestufe "Eins" fallen, geholfen werden. Doch bei report MÜNCHEN-Recherchen stellte sich heraus: die Neuregelung funktioniert in vielen Fällen nicht. Sans Souci stand beratend bei der Sendung vom 05.01.09 in der ARD zur Seite. Sehen Sie hier das Video.

November 2008 - Amsel Pflegesymposium 2008

Im November referierten wir auf dem Amsel Pflegesymposium 2008 zum Thema Verhinderungspflege. Eindrücke können Sie auf der Bildergalerie der Amsel-Homepage gewinnen.

April 2008 - Sans Souci bei Report München

Am 05. Mai 2008 wird auf der ARD um 21:45 Uhr in der Sendung Report München ein Bericht in Sachen der Pflegeversicherung unter Mitwirkung von Sans Souci ausgestrahlt. Einen Tag lang begleitete uns ein Fernsehteam von Report München bei unserer Arbeit und erstellte ein Portrait über Klienten von uns. Sie dürfen gespannt sein.

Klicken Sie hier, um den Beitrag anzusehen.

Ihre Karin Svete

April 2008 - Büroeröffnung in Detmold

Am 05. April 2008 haben mein Team und ich unser zusätzliches Büro in Detmold eröffnet. An dieser Stelle möchte ich mich bei den Gästen für ihr Kommen und die Geschenke bedanken. Mein besonderer Dank geht auch an den Pflegeservice Rita Pollmann, die uns ihre Tagesstätte für den Empfang zur Verfügung gestellt hat.

Nach einigen Vorträgen rund um die aktuelle Situation in der Pflegeversicherung entwickelte sich bei Essen und Trinken ein lebhafter Dialog mit Pflegebedürftigen, deren Angehörigen und weiteren Pflegediensten.

Wir freuen uns auf die neuen Herausforderungen und darauf, Sie bald auch in Detmold begrüßen zu dürfen.

Karin Svete

November 2007 - A. Habl und R. Wienroth v. Riehm

Der Mitarbeiteraufbau schreitet immer weiter voran. Ich begrüße Andreas Habl und Robert Wienroth von Riehm als neue Mitarbeiter bei Sans Souci und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit. Die Herren haben im November die Prüfung zum gerichtlich zugelassenen Rentenberater im Teilgebiet der Pflegeversicherung bestanden.

Auch auf diesem Wege wünsche ich den beiden neuen Mitarbeitern viel Erfolg.

Karin Svete

Mai 2007 - Anja Bessel neue Mitarbeiterin

Zu meiner Freude darf ich Ihnen mitteilen, dass mich Frau Anja Bessel seit dem Frühjar 2007 bei meiner täglichen Arbeit unterstützen wird. Sie selbst war einige Jahre bei mir in der Ausbildung und hat nun die Prüfung zur gerichtlich zugelassenen Renetenberaterin im Teilgebiet der Pflegeversicherung erfolgreich abgelegt.

Ich wünsche Ihr einen erfolgreichen Start.

Karin Svete