U r k u n d e

Aufgrund § 73 des Soizialgerichtsgesetzes, § 157 Abs. 3 der Zivilprozessordnung und § 1 der Verordnung über die Zulassung von Prozessagenten bei den Gerichten der Sozialgerichtsbarkeit im Lande Nordrhein-Westfalen vom 05. Juni 1956 (GV. NRW. S. 161) in Verbindung mit der Rundverfügung des Justizministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen vom 06. Mai 2003 (6303 - I A. 136) wird

Frau

Karin Sv e t e

Schülerstr. 14

02625 Bautzen

für Rechtsstreitigkeiten in Angelegenheiten der gesetzlichen Pflegeversicherung

die Zulassung zum mündlichen Verhandeln vor den Sozialgerichten des Landes Nordrhein-Westfalen
und dem Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen

erteilt.

Sie ist unter den Voraussetzungen in Abschnitt I der oben erwähnten Rundverfügung vom 06. Mai 2003 widerruflich.

 

Essen, 9. Oktober 2006

Der Präsident
des Landessozialgerichts
Nordrhein-Westfalen
In Vertretung