3712/0311

V e r f ü g u n g
des Vizepräsidenten des Landessozialgerichts
Baden-Württemberg

 

Durch Verfügung des Präsidenten des Landgerichts Bautzen vom 28.02.2002 wurde

Frau
Karin Svete,
Schülerstr. 14
02625 Bautzen

die Erlaubnis erteilt, geschäftsmäßig als Rentenberaterin, beschränkt auf das Sachgebiet der Pflegeversicherung, tätig zu sein. Gleichzeitig wurde ihr durch Verfügung der Präsidentin des Landgerichts Tübingen vom 15.05.2003 die Erlaubnis erteilt, in 72762 Reutlingen, Kurt-Schumacher-Str. 69/1, eine Zweigniederlassung zu unterhalten.

Im Rahmen dieser Verfügungen gestatte ich Frau Karin Svete hiermit gemäß § 73 Abs. 6 SGG i.V.m. § 157 Abs. 3 ZPO und der Verordnung des damaligen Arbeitsministeriums Baden-Württemberg über die Zuständigkeit für die Zulassung zum mündlichen Verhandeln vor den Gerichten der Sozialgerichtsbarkeit vom 26.06.1963 das mündliche Verhandeln vor den Sozialgerichten Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe, Konstanz, Mannheim, Reutlingen, Stuttgart und Ulm sowie vor dem Landessozialgericht Baden-Württemberg.

Die Gebühr für die Zulassung wird auf 30,00 € festgesetzt.

 

Stuttgart, den 4. Oktober 2006

Der Vizepräsident des Landessozialgerichts Baden- Württemberg

Denzinger